Beobachtung zu Semantik im Studium Grafikdesign, Teil 2 von 2

Jeden Tag, wenigstens für ein paar Minuten ein paar Zeilen schreiben, die Buchstaben nochmal nachfahren, sich völlig im inneren Scriptorium zu befinden, stellt sich als die größte Unterhaltung heraus, die ich nie erwartet hatte. Der verwünschte Knoten namens Semantik löst sich für mich zusehends und belohnt mein suchendes Auge mit ganz neuen Kategorien des Sehens. […]

Beobachtung zu Semantik im Studium Grafikdesign, Teil 1 von 2

Die relativ uninteressanten Dinge interessant zu finden, wie zum Beispiel Wände und Mauern, und von diesen eine relativ langweilige Sammlung an Bildern und Motiven zu besitzen, prädestinierte mich nicht unbedingt dazu, dass mir der Blick hinter den Vorhang, der Blick auf das Warum? und Wie? gestaltete Dinge sind etwas bedeuten würde, aber ich bringe es […]